Neuzugänge

Manchmal, wenn man durch die Regale geht, denkt man: "kenn ich schon" - "ah, das war super" - "puh, das war gar nichts" und man hofft, auf etwas Neues zu stoßen, was einen erneut fesselt und in das Reich der Fantasie entführt. Da wir laufend neue Medien hereinbekommen, lohnt es sich, immer mal wieder hereinzuschauen.  An der Wand neben der Treppen findet sich eine kleine Übersicht über die neuesten Titel.

 

  

 

Neuzugänge schnell über's Internet ermitteln

Inzwischen ist es auch möglich, den Katalog unserer KÖB von zuhause aus (oder mobil) übers Internet einzusehen. Sie können schauen, welche Bücher Sie gerade ausgeliehen haben und wie lange die Leihzeit noch ist.

 

Interessant ist aber auch die Liste der Neuzugänge abzufragen und zu checken, ob ein gewünschtes Buch bereits ausgeliehen oder in der KÖB noch vorrätig ist. Folgen sie einfach dem
Link http://www.biblino.de/rommerskirchen

 

 

> Liste der Neuzugänge öffnen

 

Klicken Sie im Biblino-Fenster auf die blaue, unterstrichene LInie "Neuanschaffungen" und schön können Sie in dem kompletten neuen Medienbestand stöbern.

 

> Eigenes Ausleihkonto einsehen

 

Wenn Sie im Biblino-Dialog am oberen Bildschirmrand auf "Konto" drücken, können Sie sich mit Ihren Nutzerdater anmelden:

Dazu verwenden Sie ihre Nutzernummer und Ihr Geburtsdatum in der Form JJJJ-MM-TT

 

Dann können Sie einsehen, welche Medien Sie aktuell ausgeliehen haben und wie lange die Leihzeit noch beträgt. Verlängern können Sie die Bücher über diesen Weg leider (noch) nicht. Dazu müssen Sie wie bisher auch in die KÖB kommen.

 

> Nach Titeln suchen

 

Das große Eingabefeld "Stichwort" dient direkt dazu, den gesamten Medienbestand der KÖB zu durchsuchen. So können Sie schnell schauen, ob wir einen bestimmten Artikel bereits im Programm haben. Wenn Sie genauer suchen möchten, können Sie auch zur Expertensuche weitergehen, indem Sie auf das blau unterstrichene Wort "zur Expertensuche" klicken.

 

 

Christoffer Carlsson

Der Turm der toten Seelen

Ein Stockholmer Polizist wird durch einen Mordfall an einer Drogensüchtigen von den Fehlern seiner Jugend eingeholt.
Leo Junker wurde vom Dienst suspendiert, weil er für den Tod eines Kollegen verantwortlich gemacht wurde. Einige Zeit später geschieht ein Mord, der Leo schon bald mit seiner Jugend im Stockholmer Stadtteil Salem konfrontiert. Die Spur führt zu John Grimberg, Leos ehemaligem Jugendfreund. Grim, wie Leo seinen Freund nennt, gibt ihm die Schuld am Tod seiner Schwester, mit der Leo ein Verhältnis hatte. Vor Jahren schon hat sich John Grimberg mit seiner Fähigkeit, falsche Pässe herzustellen, in ein Phantom verwandelt. Unsichtbar für die Behörden, beginnt er nun Leo herauszufordern. - Carlsson erzählt diese Geschichte in einem lakonischen, düsteren Tonfall, der den harten realistischen Stil des Buches prägt. Durch die ausführlichen Rückblenden, in denen die trostlosen familiären Verhältnisse beschrieben werden, die in Teilen der schwedischen Gesellschaft anzutreffen sind, erweitert Carlsson seinen Kriminalfall zu einer sozialkritischen Studie über Liebe, Gewalt und Hoffnungslosigkeit. (Übers.: Susanne Dahmann)

Paula Hawkins

Girl on the Train

Eine Frau verschwindet und die einzige mögliche Zeugin ist eine alkoholabhängige Pendlerin - kann man ihr trauen? Rachel ist arbeitslos und Alkoholikerin. Trotzdem sitzt sie jeden Morgen zusammen mit anderen Berufspendlern im Zug nach London und fährt abends wieder zurück. Vom Zug aus beobachtet sie die Reihenhäuser der Vorstadtsiedlungen. Dabei fällt ihre Aufmerksamkeit einem jungen Paar zu, das auf sie einen überaus glücklichen Eindruck macht. Plötzlich wird die Frau vermisst und der Mann gerät ins Visier der Ermittler. Völlig zu Unrecht wie Rachel findet. Daher schildert sie der Polizei ihre Eindrücke von ihrer täglichen Zugfahrt. Doch die Ermittler wollen der Alkoholikerin nicht glauben und sie selbst zweifelt auch zunehmend an sich und ihrer Wahrnehmung. Trotzdem lässt sie der Fall nicht mehr los. - Mit "Girl on the train" schaffte es die Schriftstellerin Paula Hawkins gleich mit ihrem Debütroman auf die Bestsellerlisten in den USA und Großbritannien. Die Erzählweise erinnert stark an den Erfolgsthriller "Gone Girl" von Gillian Flynn (BP/mp 13/927). Auch bei Hawkins Roman kann der Leser den verschiedenen weiblichen Ich-Erzählerinnen nicht wirklich trauen. Besonders die Schilderungen von Rachel scheinen durch Gedächtnisverlust, Kontrollverlust und die Sprunghaftigkeit des Charakters unglaubwürdig. Hinzu kommt, dass die Schilderungen der vermissten Person und von Rachel zeitversetzt sind. So bekommt der Leser immer nur Bruchstücke der Geschehnisse zu lesen. Gerade hierdurch gelingt es Hawkins, die Spannung bis zum Ende zu halten. Ein stilistisch moderner Thriller, der sich thematisch mit Beziehungsängsten und -wünschen beschäftigt. (Übers.: Christoph Göhler)

Sabine Ebert

1813 - Kriegsfeuer

Die Völkerschlacht bei Leipzig und ihrer Vorgeschichte aus der Perspektive sächsischer Einwohner.
Im Mittelpunkt des breit angelegten Romans, der den Zeitraum vom Frühjahr bis zum Herbst 1813 umfasst, steht Jette, die Nichte des Zeitungsverlegers und Buchdruckers Gerlach aus Freiberg. Sie hilft ihrem Onkel im Buchladen und engagiert sich als Pflegerin in Lazaretten. So begegnen ihr viele unterschiedliche Menschen, deren Schicksal die Autorin weiter begleitet. Das eröffnet eine Perspektive auf das Los gemeiner Soldaten wie auf preußische und französische Offiziere, bis sich die alliierten Armeen Preußens, Russlands und Österreichs zur entscheidenden Schlacht in den Ebenen um Leipzig formieren und Napoleons Grande Armée besiegen. Dem Leser begegnen zudem viele historisch bezeugte Personen. Von ihnen überlieferte Handlungen oder Äußerungen verwebt die Autorin zu einem Kaleidoskop von Eindrücken. Schlachtszenen, pompöse Aufzüge und Geheimdiplomatie bilden den Hintergrund für das Leben und Leiden der kleinen Leute. - Ebert ist es durchaus gelungen, diese Epoche zu entmythologisieren: Es waren keine Freiwilligenheere, die auf beiden Seiten kämpften. Und ein geeintes Deutschland war niemands Kriegsziel. Durch den Blickwinkel der kleinen Leute lässt sich das Buch angenehm lesen. Die Ebene der hohen Politik und Kriegskunst wirkt nicht aufgesetzt. Vielmehr erklärt sie oft, was den Protagonisten widerfährt. Und vor allem, wie sie missbraucht werden. Eine Empfehlung für viele Büchereien!

Martin Kintrup

Backen für Faule

Hausgemachte Kuchen, Törtchen, Plätzchen, Muffins, Cookies, frische Brötchen, knusprige Pizza, Flammkuchen und Quiche, alles aus dem eigenen Ofen - absolut unwiderstehlich, oder? Ja sicher, wenn nur die mühsame Vorarbeit nicht wäre: jede Menge Back-Zutaten besorgen, Geräte auftreiben, die man sonst nie verwendet, Teige mischen, die garantiert an den Händen kleben, bröseln, in der Form hängen bleiben, anbrennen. Und dann noch der Backofen, das unbekannte Wesen. Schluss mit den faulen Ausreden: Es lohnt sich, endlich alte Bedenken über Bord zu werfen! Backen für Faule zeigt, wie lässig, entspannt, einfach und schnell die ofenfrischen Köstlichkeiten gelingen: Mit bequemen Zutaten, wenigen Handgriffen, kleinem Budget - einfach mit richtig guten Ideen!

Graeme Simsion

Das Rosie Projekt

Ungewöhnliche Suche nach einer Frau fürs Leben.
Don Tillmann arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Genetik. Durch das Asperger-Syndrom ist er einerseits sehr intelligent, andererseits sozial gehemmt. Sein Leben wird von festen Regeln bestimmt. Und so erstellt Don auch einen Test, um die ideale Ehefrau für sich zu finden. Da schickt sein Freund Gene Rosie zu ihm. Die unkonventionelle Kellnerin entspricht in keinster Weise Dons Vorstellungen. Trotzdem hilft er ihr bei der Suche nach ihrem leiblichen Vater. Dabei merkt Don mehr und mehr, wie sehr er die Zeit mit Rosie genießt. Langsam entdeckt er seine eigenen Stärken und verliert die Angst vor großen Gefühlen. - Weltweit sorgte das Rosie-Projekt mit seinem ungewöhnlichen Weg zur Liebe für Aufsehen. Die mit viel Humor aus der Ich-Perspektive erzählte Geschichte ist einfach und trotzdem originell. Die Protagonisten sind so ungewöhnlich wie sympathisch. Ein herzerwärmender Liebesroman.

Harlan Coben

Wer einmal lügt

Ihr Leben scheint perfekt, doch ihre Vergangenheit ist eine Lüge und ein Mörder kennt die Wahrheit Ein großes, elegantes Haus in einem reichen Wohnviertel, ein teures Auto, zwei wohlgeratene Kinder: Megan lebt den perfekten amerikanischen Traum. Und nicht einmal ihr Ehemann ahnt, wer Megan wirklich ist. Denn einst verdiente sie sich ihr Geld als Stripperin in einem der übelsten Läden der ganzen Ostküste. Bis etwas Schreckliches geschah und die junge Frau in einer Nacht voller Blut und Grausamkeit die Flucht in ein anderes Leben ergriff. Siebzehn lange Jahre vermochte sie alle um sich herum zu täuschen doch dann geschieht an ihrer alten Arbeitsstätte ein neuer Mord, ein einsamer Detective rollt einen alten Fall auf, und Megans heile Welt zerbirst in tausend scharfe Splitter ...

Susanne Mischke

Töte, wenn du kannst

Ein Moment der Unachtsamkeit wird zum schlimmsten Alptraum: Mitten in Göteborg verschwindet Tinka Hanssons Tochter spurlos. Vier Jahre später haben die Eltern immer noch nichts von Lucie gehört, bis der Vater plötzlich einen Anruf vom Entführer erhält: Die Tochter lebt, doch für weitere Informationen soll er zum Mörder werden Gleichzeitig nehmen Kommissar Gregor Forsberg und seine Kollegin Selma Valkonen den Fall neu auf: Können sie das Schlimmste verhindern?

Susanne Falk

Schöne Tage in Weimar

Der Bildhauer Ernst Rietschel reist gerade durch Italien, als er erfährt, dass man ihm den Auftrag zum bis heute wichtigsten Denkmal deutscher Kulturgeschichte anvertrauen wird: die Goethe-Schiller-Gruppe in Weimar. Doch der Auftrag stellt sich bald als nervenaufreibend heraus: Vom Denkmalkomitee bis hin zu allerlei einflussreichen Leuten möchte jeder ein Wörtchen mitreden. So muss Rietschel schon mal persönlich bei dem abgedankten König Ludwig in Bayern vorsprechen oder wird von der Lebensgefährtin Franz Liszts mit halbnackten Tatsachen konfrontiert. Trotz aller Widrigkeiten glaubt Rietschel beharrlich an seine Idee. Den stärksten Rückhalt erfährt er durch seine Frau Friederike und seine Kinderschar. Im Hause Rietschel ist immer etwas los, und berühmte Persönlichkeiten wie Hans Christian Andersen gehen hier ein uns aus. Verantwortlich dafür, dass das Denkmal am Ende in Weimar enthüllt werden kann, sind nicht zuletzt die bereits verstorbenen Dichter Goethe und Schiller selbst. Mit ihnen pflegt Rietschel eine ganz besondere Art des Gedankenaustausches Als Nachfahrin von Ernst Rietschel hat Susanne Falk mit Hilfe historischer Dokumente, Briefen und Familienanekdoten einen hochamüsanten Roman über eine der spannendsten Epochen deutscher Kulturgeschichte gestrickt.

Antoine Wilson

Ein Mann von Welt

Oppen Porter, ein gutmütiger Riese, ein Kindskopf, stirbt. Glaubt er jedenfalls. 27 Jahre lang war sein Leben ereignislos, dann ging alles ganz schnell. Er hat seinen Vater begraben, er hat zum ersten Mal seinen kalifornischen Geburtsort verlassen und ist in die Stadt gezogen, er hat in einem Fastfood-Restaurant gearbeitet und einem Freund beigestanden, er hat sein Glück gesucht und gefunden. Und jetzt liegt er, davon ist er überzeugt, auf dem Totenbett. Doch bevor er abtritt, will er seinem ungeborenen Sohn hinterlassen, was er auf seinem abenteuerlichen Ausflug gelernt hat. Also schaltet er das Tonband an und erzählt: von seinen Begegnungen mit Menschen, die alle glauben, ihr Weg sei der beste für ihn. Von Carmen, die ihn so nimmt, wie er ist. Und von seiner Entschlossenheit, ein Mann von Welt zu werden. Antoine Wilson hat mit Oppen Porter eine Figur geschaffen, die uns die Welt mit anderen Augen sehen lässt einen heiligen Einfaltspinsel, der jede Aufgabe, die ihm sein neues Leben stellt, mit kindlicher Neugier und entwaffnender Ehrlichkeit besteht. "Ein Mann von Welt" ist ein Buch voller Wärme und Humor, das uns etwas Wichtiges lehrt: den Wert von Eigensinn.

Jonas Jonasson

Die Analphabetin, die rechnen konnte

Nombeko wächst im südafrikanischen Township Soweto auf und arbeitet im Büro der Latrinentonnenträger. Als sie nach dem Tod eines alten Mannes seine Diamanten entdeckt, macht sie sich auf den Weg zur Bücherei in Pretoria. Doch nach einem unverschuldeten Unfall muss sie bei Ingenieur van der Westhuizen arbeiten. Dieser ist im Auftrag des Innenministers mit der Entwicklung von Atombomben beschäftigt. Nombeko lernt blitzschnell alles, was es über deren Bau zu wissen gibt. Zeitgleich träumt in Schweden Ingmar davon, den König zu sehen. Doch nachdem dieser ihn verspottet, wird er zum großen Monarchiehasser. Dazu möchte er auch seinen Sohn Holger erziehen. Als er unerwartet Zwillinge bekommt, unterschlägt er kurzerhand den zweiten Sohn. Holger 2 lernt zufällig Nombeko kennen, als ihr die Flucht nach Schweden gelingt - gemeinsam mit einer nicht registrierten Atombombe. - Sympathisch skurril knüpft dieses Buch an den Erfolg seines Vorgängers "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" (BP7mp 11/896) an. Auch wenn einige beklagen, dass sich das Schema langsam abnutzt, so zeigt sich Jonasson mit seinem Einfallsreichtum und seiner Art, mit dem Weltgeschehen zu spielen, auch diesmal als Meister der Unterhaltungsliteratur. Ein Buch, das in keiner Bücherei fehlen sollte. (Übers.: Wibke Kuhn)

Rebecca Martin

Die verlorene Geschichte

Ein altes Haus, eine geheime Liebe, ein düsteres Geheimnis. Jahrelang wusste Lea fast nichts über ihre Familie, nun steht überraschend ihre tot geglaubte Großmutter vor der Tür. Claire hat ein altes Weingut erworben, dort hat sie die schönste Zeit ihres Lebens verbracht. Doch das "Haus der Schwestern" ist auch der Ort, an dem das verhängnisvolle Schicksal der Familie vor langer Zeit seinen Anfang nahm. Als ihr Briefe und Erinnerungen von damals in die Hände fallen, beginnt Lea diese lang vergessene Geschichte wie ein Puzzle zusammenzusetzen. Es ist die Wahrheit über eine große, alle Hindernisse überwindende Liebe und das Geheimnis eines erschütternden Todes. (Beschreibung nach borro medien)

Ocke Bandixen

Große Fahne West

Es gibt keine ostdeutschen Milchflaschen mehr. Dafür aber Westautos, Fertigpizza und eine Menge auszuprobieren. Als 1990 Marx und Lenin im Altpapier landen und die deutsche Einheit kurz bevorsteht, ist Peter mittendrin. Gerade der Schule entwachsen, verbringt der junge Westbürger die drei Monate zwischen Währungsunion und Einheit in der DDR. Zur gleichen Zeit, vermittelt von Kirchenbrüdern, erkundet die gleichaltrige Engellena aus dem Osten Peters Heimat im Westen. Beide staunen und werden bestaunt und merken doch, welche Lügen und Wunden hinter den Fassaden der Familien verborgen sind. Ein Roman wie die Erinnerung an die erste Liebe: süß, traurig, bewegend. Eine Sommerliebe zwischen Ost und West mitten in der großen Wendezeit der deutsch-deutschen Geschichte. Der 19-jährige Peter verbringt drei unvergessliche Monate in einer ostdeutschen Kleinstadt. Zu dumm, dass sein Schwarm aus dem Osten in der gleichen Zeit bei ihm zu Hause im Westen ist. Erzählt mit viel Gespür für Zwischentöne und hintergründigem Humor.(Beschreibung nach borro medien)

Wolfgang Hohlbein

Die Chroniken der Elfen, Elfenzorn

Wolfgang Hohlbeins großes Elfenwerk ist eine fantastische Reise durch Raum und Zeit: Die junge Pia wird aus den brutalen Slums von Rio in eine mittelalterliche, winterliche Welt katapultiert. Dort ist die junge Frau plötzlich die schöne Gaylen, und eine große Elfen-Prophezeiung wartet darauf, in Erfüllung zu gehen. (Beschreibung nach borro medien)

Kerstin Gier

Silber

Endlich Der erste Band der neuen phantastischen Trilogie von Kerstin Gier: Silber Das erste Buch der Träume. Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen (Beschreibung nach borro medien)

Karin Nohr

Vier Paare und ein Ring

Vom Paarungsverhalten des Bildungsbürgertums. Ein Ehepaar fasst einen Plan: Warum nicht mit befreundeten Paaren an vier Sonntagen Richard Wagners Ring des Nibelungen besuchen? Doch die ungeahnte Dynamik, die diese gepflegten Opernabende freisetzen, hat wenig mit Kulturgenuss zu tun. Karin Nohr zeigt uns in ihrem raffiniert komponierten Roman, dass sich nicht nur auf der Bühne alles um Eifersucht, Verrat, Ehrgeiz und die Liebe dreht. Im Leben von vier befreundeten Paaren scheint alles geordnet. Man ist in der Mitte des Lebens angekommen, Krisen sind gemeistert, der Wohlstand gesichert. Wäre es nicht schön, sich bei einem Ring -Besuch wieder einmal zu treffen? Als der erste Wagner-Sonntag kommt, wird debattiert, konkurriert und kokettiert. Doch Karin Nohr zieht in ihren Roman einen doppelten Boden ein; sie zeigt die Paare nicht im Zuschauerraum, sondern belauscht ihre Gespräche auf dem Heimweg und folgt ihnen in den kommenden Tagen. Vieles gerät ins Wanken: Was hält eine Beziehung zusammen? Wie viel Aufrichtigkeit verträgt sie, was lässt sie scheitern? Was wird gezeigt, was besser verhüllt? Im Ring -Geschehen spiegeln sich Trauer und Sehnsucht, leidenschaftliche Affären, zersetzender Ehrgeiz und der Wunsch nach Erlösung. Nach der Götterdämmerung sind Ehen zerbrochen und Lebensillusionen entlarvt, aber auch neue Wege gefunden.(Beschreibung nach borro medien)

Frühe Kulturen

Peter Chrisp

Lesen und surfen: Die Reihe "Wissen mit Links" steckt randvoll mit detailliertem Wissen zu beliebten Schülerthemen. Sie bietet eine einzigartige Kombination aus fantastisch bebilderten Sachbüchern und bucheigener Website. In diesem Band erfahren Schüler alles über frühe Kulturen von der Steinzeit bis zur Erfindung der Schrift. Mit den jeweils hervorgehobenen Suchbegriffen lassen sich im Internet auf www.wissenmitlinks.de die besten Links zum Thema finden - altersgerecht ausgewählt und regelmäßig aktualisiert. Ideal auch für Referate und Schulprojekte.

Geld, Gold, Aktien

Alvin D. Hall

Die spannende Einführung in die Welt der Wirtschaft! Ob Taschengeld, Börsengeschäfte oder fairer Handel - hier lernen Kinder wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen. Locker geschrieben und witzig illustriert erzählt "Geld, Gold und Aktien" die Geschichte des Geldes, erläutert die Funktionsweise verschiedener Wirtschaftssysteme und beschreibt den Aufbau und die Funktionsweise von Unternehmen. Auch zu ethischen Aspekten wie fairer Handel, Krediten für Entwicklungsländer und wichtigen Umweltaspekten gibt es zahlreiche Informationen. Konkrete Beispiele helfen die Bedeutung der Wirtschaft für den Alltag nachzuvollziehen und einfach verständliche Texte erklären wirtschaftliche Fachbegriffe. So werden komplexe Sachverhalte kinderleicht erklärt. Ab 10 Jahren.