Chronic der Krippe

Im Jahre 1994 beschlossen Arno Hausmann, Am Alten Wall 20 und Frank Eichinger, Giller Str. 5 aus der Pfarrgemeinde St. Peter zu Rommerskirchen, eine neue Krippe in der Kirche zu bauen. Diese soll im linken Seitenschiff der Kirche zu stehen kommen. Paul Wirtz, Schreiner aus Sinsteden, baute ein neues Grundgestell für die Krippe. 

Nun stellte man sich vor, dass am ersten Advent nur das Podest für die Krippenanlage stehen sollte. Am zweiten Advent sollte die Krippe und die Dekoration fertig sein. Am dritten Advent würden die ersten Figuren wie Maria, Elisabeth und ein Hirte mit seinen Schafen aufgestellt. Am vierten Advent würde die Herbergssuche mit Maria, Josef und dem Esel dargestellt. Und Hl. Abend standen dann alle Figuren in und um die Krippe herum.

 

Man fand insgesamt 12 Figuren: (Maria, Josef, Jesuskind, 2 Frauen, 3 Hirten, 3 Könige,

1 Junge, 1 Mädchen, eine Kuh, ein Kamel, ein Esel und zahlreiche Schafe. Alle Figuren lagen verstaubt in einem Schrank in der Priestersakristei. Johann van den Brock, Vanikumer Str. reparierte die alten aus Königswinter stammenden Figuren aus dem Jahre 1953/1954. Schnell fand man ein paar hilfreiche Hände, die diese alten Figuren wieder neu einkleideten, wobei Agnes Keller, Agnes Abts und Hedwig Kleusch so manche Überstunden gemacht haben. Die alten Schafe wurden durch neue ergänzt, sodass die Hirten auf eine stattliche Zahl von 24 Schafen verfügen konnten.

Unter den 24 Schafen befindet sich auch ein schwarzes Schaf, dass von unserem Dechant Herrn Franz-Josef Freericks gerne so versteckt wird, so das man es jedes Mal suchen muss. Die Gesichter der Kinder nach der Sonntagsmesse bestätigten allen, die geholfen haben, dass man auf dem richtigen Weg war. Am 6. Januar, am Tag der Heiligen Drei Könige, waren dann alle Figuren in und an der Krippe versammelt. Es ist schon ein schönes Gefühl eine neue einzigartige Krippe anzuschauen.

 

Anno 1996

Im Jahre 1996 wurden alle Hölzer wurden mit einem Holzschutzanstrich versehen.

Am zweiten Advent ist die Krippe mit Blumen, Stroh, Moos, Steine und vieles andere mehr verschönert worden. Ein Hirte mit seinen Schafen wird noch dazu gestellt.Im Dezember 1996 hat man beschlossen, einen blauen Himmel mit 700 Sternen aufzubauen

 

Anno 1997

In diesem Jahr kam die dritte Ausbaustufe hinzu, die die Krippe von 12 qm auf 15,5 qm erweiterte.

Es wurde zusätzlich ein Felsen gebaut aus dem ein kleiner Wasserfall entsprang, der über einen Bach zu einem kleinen Teich führte.

Die linke Ecke neben dem Beichtstuhl wurde mit Holzbohlen aufgefüllt.

Auf die Frage der Kinder warum unser Schäfer mit seinen vielen Schafen keinen Hund besitzt, wussten wir keine Antwort. Das hat uns natürlich nicht ruhen lassen und wir haben einen Schäferhund angeschafft. Auch ein dankender Knabe, der bei Geldeinwurf mit dem Kopf nickt, wurde gekauft. Beides wurde vom Kaligraphiekurs gestiftet. Jedes Jahr, Anfang November freuen sich Arno Hausmann, Johann van den Brock, Agnes Keller, Helene Eichinger und Frank Eichinger auf den Aufbau der neuen, schönen und großen Krippe. Am jedem zweiten Sonntag im Januar findet eine Krippenbesichtigung in unserer Kirche statt.

Die Krippe bestand letztendlich aus einen Felsen mit Wasserfall, ein kleines Flüsschen, einen Teich, Schäfer mit Hund und eine Brücke die über den Fluss führte.

Der blaue Himmel wurde Jahre später gegen 30 Sterne, die uns der Kindergarten aus Rommerskirchen gebastelt hat, ausgetauscht.

Anno 1997 bis Anno 2011

Zwischen den Jahren 1997 und 2012 wurde die Krippe mehrmals Umgebaut, Angebaut, Verändert in Form und Aufbau, vergrössert, mal verkleinert aber immer so, dass alle Figuren ihren Platz hatten.

 

Anno 2012

Herr Wirtz-Dürlich, Schreiner aus Vanikum hat eine neue Herberge geschreinert, die am dritten Advent vorne im Chorraum aufgestellt wurde.

 

Anno 2013

Im Jahre 2013 wurden alle Krippenfiguren von einem Puppendoktor in Neuss überholt und mit neuem Gummizug versehen. Die Kosten Übernahm zum grossen Teil die VR Bank und den Rest die Pfarrgemeinde. Danach wurden unsere Figuren von Frau Mai, Venloerstr. neu eingekleidet.

 

Anno 2014

Die Krippe bekam durch eine grosszügige Spende der VR Bank 4 neue Schafe aus Kevelaer.

Im Dezember wurde das 20 jährige Jubiläum gefeiert.

 

Anno 2015

In diesem Jahr wurde der Stall so gebaut, dass beim Aufbauen des Stalls durch Steckverbindung einiges an Aufbauzeit einspart wurde.

Seit gut 20 Jahren wird nun die Krippe aufgebaut und sieht jedes Jahr anders aus.

 

 Stand 24.12.2015

 gez. Frank Eichinger